Über Oliver von VitaminHeroes

Hey, ich bin Oli und Mitbegründer von Vitaminheroes. Seit meiner Kindheit spielten gesunde Ernährung und Sport jeglicher Art eine prägende Rolle in meinem Leben. Ich fand als Kind es immer spannend mit meinen Eltern zu kochen und faszinierte mich schnell für die Vielfalt, die unsere Küche anbot. Mit der Zeit kam dann noch das Thema Persönlichkeitsentwicklung hinzu, denn als junger Heranwachsender hinterfragt man sich zum ersten Mal, wer will man mal sein und wie werde ich zu dem was ich mir vorstelle. Die Verbindung zwischen den Themen Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Sport wurde mir bewusst und seitdem lerne ich bis heute jeden Tag was Neues dazu. Besonders gut gefällt mir die Dynamik auf den Gebieten. So kann man unendlich viele Rezepte kreieren und wird mit jedem neuen Gericht ein wenig kreativer und mutiger, die Vielfalt der Gewürze und der Zubereitungen auszutesten. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren habe ich mir alles Mögliche zu diesem Themenkomplex angeschaut und es gibt jeden Tag Neues zu entdecken. Diesen Erfahrungsschatz möchte ich gerne auch hier mit dir teilen und dir die Möglichkeit geben in eine neue Welt einzutauchen.

K wie Kochen:
Ich liebe es zu Kochen, denn es hilft mir zu entspannen und neue Einblicke in unterschiedliche Kulturen zu gewinnen. Besonders gut finde ich die israelische, asiatische und italienische Küche. Es ist schon verrückt, wenn man überlegt, dass ich zu Studienzeiten jeden Tag Hähnchen mit Reis und einer Fertigsoße als Kochen bezeichnet habe. Schnell habe ich gemerkt, dass mir so eine einseitige Ernährung auf den Magen schlägt.
Ich fing an herumzuexperimentieren und fand mich paar Jahre später in einer Küche wieder mit lauter spannenden und nützlichen Gadgets zum Kochen, dutzenden Kochbüchern und einer ganzen Menge spannender Gewürze aus super vielen unterschiedlichen Ländern.

Weil das ganze Essen auch auf Dauer auf die Hüfte schlägt,….
treibe ich jede Menge Sport. Viel Bewegung gehört zu meinem Alltag. Am liebsten starte ich in den Tag mit einer Sporteinheit beim CrossFit, so schöpfe ich Kraft für den bevorstehenden Tag mit all seinen Hürden und Herausforderungen.

Was mir auch noch Spass macht ist Capoeira, eine brasilianischen Kampfsportart, die neben der Selbstverteidigung auch Musik- und Tanzelemente enthält. Die Instrumente Berimbau, Atabaque und Pandeiro konnte ich mal ganz gut spielen. Mit bisschen Übung müsste das aber auch wieder schnell drin sein.

Was mir aber auch wirklich Spaß macht ist  CrossFit, wo ich mich wie ein Irrer jeden Tag verausgabe und an meine Grenzen komme
Wir können auch gerne mal zusammen Wakeboarden gehen, wenn das Wetter stimmt. Wakeboarden erinnert mich immer sehr an Snowboarden von den Bewegungen her.
Ansonsten ganz easy Laufen gehen und den Tag ausklingen lassen. Nichts ist schöner als ein „freier“ Kopf.

Wenn ich grad nicht koche oder Sport mache, dann…
beschäftige ich mich im Alltag mit juristischen Themen, insbesondere  habe ich einen Schwerpunkt im Immaterialgüterrecht gesetzt. Markenrechte, Designrechte und Urheberrechte finde ich besonders spannend, weil sie eine wichtigen Rolle in unserer digitalen, markenorientierten Welt spielen, insbesondere für Künstler aber auch Start-Ups.
Ganz interessant finde ich auch die Themen Unternehmertum, globalisierte Wirtschaftsstrukturen und grenzüberschreitendes Arbeitsrecht.